17 - Bannerträger

17 - Bannerträger

(17) Bannerträger- Gefolgsmann Für jedermann gut erkennbar trägt dieser namenlose Gefolgsmann das Lorbeer geschmückte Banner mit dem Löwen. Der schwarze stehende Löwe auf goldenem Feld war das ursprüngliche Wappen der Markgrafschaft Meißen. Mit der Belehnung Heinrichs des Erlauchten mit der höherwertigen Landgrafschaft Thüringen 1247 wurde der rote gekrönte Löwe vor vier weißen Querbalken zum Hauptwappentier. Die bekannten Meißner Schwerter wurden erst mit der Erhöhung Sachsens zum Kurfürstentum geführt. Die damaligen deutschen Könige wurden von sieben Kurfürsten gewählt, von denen jeder einzelne ein symbolisches Hofamt bekleidete. Mit der sächsischen Kurwürde war das Amt des Erzmarschalls verbunden. Während der Krönungsfeierlichkeiten hatte der Erzmarschall seinem königlichen Lehnsherrn den Ehrendienst des Schwerttragens und des Haferverteilens zu leisten.