2 - Fanfarenbläser

2 - Fanfarenbläser

Die Fanfarenbläser reiten zusammen mit dem Herold am Anfang des Fürstenzuges und künden den herannahenden Zug an.

Daß Wilhelm Adolf Walther, der Maler des Fürstenzuges dem Zug eine Gruppe von Fanfarenbläsern voranstellt, ist nicht nur mit Blick auf die Funktion der Fanfare als mittelalterliches Heroldsinstrument stimmig, sondern kann auch als Indiz für das gegen Ende des 19. Jahrhunderts neu aufkeimende Interesse am Mittelalter gesehen werden.

Wie in der Vergangenheit wurden auch die beim lebendigen Fürstenzug eingesetzten Pferde aufwändig auf ihren Einsatz vorbereitet. So dürfen sie beim plötzlichen, kräftigen Einsatz der Fanfarensignale keinesfalls schreckhaft reagieren und müßen besonders sensibel für die Hilfen des Reiters sein, der nur mit einer Hand, Gesäß und Schenkeln auf das Pferd einwirken kann.