28 - George von Gablentz Ritter in markgräflich meißnischen Diensten geb. um 1321     gest. ?

28 - George von Gablentz Ritter in markgräflich meißnischen Diensten geb. um 1321 gest. ?

Eine herabfallende rote Spitze, hierin mittig eine weiße zweizinkige Gabel, beides auf weißem Grund: Das Wappen der Adelsfamilie von Gablentz mit Besitzungen in Meißen und der Lausitz. Ein früher Vertreter dieser Familie wird der überlieferung nach als treuer Gefolgsmann Markgraf Friedrichs des Strengen bezeichnet. Der auf Schloss Gablentz lebende Ritter soll Friedrich immer wieder gegen dessen Feinde beigestanden haben und ihn eines Tages aus der Gefangenschaft befreit haben. Nähere Einzelheiten dieser Begebenheit bleiben wohl im Dunkel der Geschichte verborgen, sind doch historische Dokumente dieser Zeit überaus rar und die überlieferung von Generation zu Generation oftmals bis zur Legende verschliffen.