71 - Sächsischer Ulane

71 - Sächsischer Ulane

Die Ulanen waren eine leichte, mit Lanzen, Säbeln und Pistolen bewaffnete ursprünglich polnische Kavalleriegattung. Sie wurden später mit den Husaren als die leichte Reiterei bezeichnet und auch in der sächsischen Kavallerie verwendet. Ulanen sind unter anderem an ihrer typischen viereckigen Kopfbedeckung, der Tschapka (von polnisch "Czapka" also "Mütze") zu erkennen.

1867 wurde das 1. Königlich Sächsische Ulanenregiment Nr. 17 ex "Kaiser Franz Josef" nachf. "Kaiser Karl von Österreich, König von Ungarn" in Oschatz eingerichtet. Es gehörte zur 1. Sächsischen Division (der 23. Deutschen Division). Das Regiment wurde 1919 aufgelöst.