94 - Fahnenträger

94 - Fahnenträger

Erst im Zuge des Projektes "Lebendiger Fürstenzug" entdeckt: Eine 94. Person die nur durch einen Hut und eine Fahne mit Eule - evtl. eine alte Fahne der Universität Leipzig? - sichtbar wird.

Ganz am Ende des Zuges schließlich - so bescheiden wie sein langes Leben war - kommt er selbst daher, jener „letzte Mann im Dresdner Fürstenzug“, unser Erzgebirger Wilhelm Walther aus Cämmerswalde. Zwischen seinen Professoren Peschel und Hübner, denen er so viel zu verdanken hat, und dem von ihm verehrten Ludwig Adrian Richter aus Meißen, blickt er nachdenklich unter seinem breitkrempigen Künstlerhut hervor. Nachdenklich vielleicht auch wegen jener alten und neuen Aufmärsche, die sich zuweilen gespenstig an seinem Lebenswerk vorbei bewegten und allzeit einen kulturvernichtenden Kontrast zum humanistischen Kunstwerk im Hintergrund abgaben...